Rentenbesteuerung – Informationen – in Hamburg

Generelle Information

Dieser Eintrag zu Rentenbesteuerung – Informationen – mit allen Informationen rund um Ansprechpartner und Öffnungszeiten wurde im Katalog von offenesamt.de am 14.02.2017 erstellt. Es handelt sich dabei um eine Dienstleistung in der Hansestadt Hamburg. Sie können die öffentliche Dienstleistung hier auch bewerten oder kommentieren. Das Bundesverfassungsgericht hatte im Jahr 2002 dem Gesetzgeber aufgegeben, spätestens mit Wirkung ab 1.1.2005 die Besteuerung von Renten zu reformieren. Insbesondere müsse eine weitgehende steuerliche Gleichbehandlung von Altersrenten und Beamtenpensionen erfolgen. Diesem Auftrag ist der Gesetzgeber mit dem Alterseinkünftegesetz nachgekommen, danach gilt:

1. NACH Rentenbeginn: Der steuerpflichtige Teil der gesetzl. Rente steigt schrittweise von 50 % (bei Rentenbeginn im Jahr 2005 oder früher) auf 100 % (bei Rentenbeginn ab dem Jahr 2040). Schrittweise bedeutet zunächst eine jährliche Erhöhung um 2% für jedes neue Kalenderjahr des Rentenbeginns bis zum Jahr 2020, ab dann erfolgt ein Anstieg nur noch um 1%/Jahr bis 2040.

2. VOR Rentenbeginn: Zum Ausgleich steigt dafür auch schrittweise der steuerlich abzugsfähige Anteil geleisteter Beitragszahlungen für die Altersvorsorge, die im Rahmen der Einkommensteuerveranlagung als Sonderausgaben geltend gemacht werden können, und zwar von 60 % im Jahr 2005 auf 100 % ab dem Jahr 2025.

Darüber hinaus sieht das Alterseinkünftegesetz vor, dass die Rentenversicherungsträger den Finanzämtern die Höhe der Rentenbezüge jährlich mitteilen. Diese Rentenbezugsmitteilungen (RBM) sollen sicherstellen, dass tatsächlich auch alle Rentner mit steuerpflichtigen Renteneinkünften steuerlich erfasst werden (weitere Informationen s. DL Rentenbezugsmitteilungsverfahren).

1. WARUM WURDE ICH VOM FINANZAMT (FA) ANGESCHRIEBEN? Rentner, die bisher noch keine Einkommensteuererklärung abgegeben hatten, aber deren Renteneinkünfte ggf.  zu einer Steuerfestsetzung führen werden, sind jetzt vom  Finanzamt zur Abgabe von Einkommensteuererklärungen aufgefordert worden.

2. HABE ICH ALS RENTNER ZWINGEND EINE STEUERERKLÄRUNG ABZUGEBEN? Nein. Dies betrifft nur die Rentner, die mit ihren steuerpflichtigen Einkünften (zu denen neben den Rentenbezügen u. a. auch Mieteinnahmen, Kapitalerträge und Versorgungsbezüge gehören) den Grundfreibetrag überschreiten. Der Grundfreibetrag betrug für 2010 bis 2012: 8.004 Euro (für Ehepaare / Lebenspartner: 16.008 Euro), für 2013: 8.130 Euro (16.260 Euro), für 2014: 8.354 Euro (16.708 Euro).

 WICHTIG: Rentner, die seit 2005 oder früher eine gesetzliche Rente beziehen und über keine weiteren steuerpflichtigen Einkünfte verfügen, brauchen daher mit keiner Einkommensteuerbelastung zu rechnen, sofern der steuerpflichtige Anteil ihrer Rente (50 %) diese Grundfreibeträge nicht übersteigt (siehe auch Punkt 4).

3. WONACH BEMISST SICH DER STEUERPFLICHTIGE ANTEIL MEINER RENTE? Maßgeblich ist der Zeitpunkt des Rentenbeginns. Das ist das Datum, ab dem nach dem Rentenbescheid die Rente zu zahlen ist. Auf den Zeitpunkt des Rentenantrags oder der ersten Rentenzahlung kommt es nicht an. Steuerlich erfasst wird die Rentenzahlung allerdings erst im Jahr der tatsächlichen Auszahlung. Der steuerfreie Teil der Rente, der im Kalenderjahr nach dem Rentenbeginn bei der Berechnung  des steuerpflichtigen Teils der Rente ermittelt wird, bleibt grundsätzlich für die komplette Dauer des Rentenbezuges gleich. Informationen zur konkreten Steuerbelastung:

4. AB WELCHER RENTENHÖHE SIND STEUERN ZU ZAHLEN? Dies ist abhängig von vielen Faktoren, z.B. von der Höhe der steuerpflichtigen Einkünfte insgesamt, vom Familienstand, von der Höhe der Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge sowie von etwaigen steuerlichen Abzugsbeträgen (u.a. Werbungskosten-Pauschbetrag, Sonderausgaben-Pauschbetrag sowie Freibeträge für behinderte Menschen) und lässt sich nicht allgemein verbindlich sagen. Einkommensteuer fällt immer erst dann an, wenn das zu versteuernde Einkommen über dem Grundfreibetrag (s.o.) liegt.

5. WIE WIRD MEIN PAUSCHBETRAG FÜR BEHINDERTE MENSCHEN BERÜCKSICHTIGT? Wenn der  Pauschbetrag nicht bereits in den elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmalen (ELSTAM) dokumentiert ist, kann er mit Abgabe der Einkommensteuererklärung beantragt werden. Ein entsprechender Nachweis (Bescheid des Versorgungsamtes bzw. Schwerbehindertenausweis) ist beizufügen (siehe DL 'ELStAM – Arbeitnehmer: Freibeträge für behinderte Menschen und Hinterbliebene').

Weitere Informationen über Alterseinkünfte-Rechner (Bayern) erhalten Sie hier. Weitere Links zur Dienstleistung: Rentenbesteuerung: Eine Frage der Gerechtigkeit, Übersicht zur Rentenbesteuerung im Jahr 2016. Bitte beachten Sie dabei auch: Hilfe erhalten Sie bei ehrenamtlichen Rentenberatern, Lohnsteuerhilfevereinen und Angehörigen der steuerberatenden Berufe. Für die Ausgabe von Steuererklärungsvordrucken und die Klärung von Einzelfragen stehen die Informations- und Annahmestellen der Hamburger Finanzämter zur Verfügung.

Verantworliche(r) Ansprechpartner, Adresse(n) und Öffnungszeiten:

 Adresse  Ansprechpartner  Öffnungszeiten
Finanzamt Mitte
Steinstraße 10
20095 Hamburg
 auf Karte / Stadtplan anzeigen
 ÖPNV: U-/S-/R-Bahnen/Busse Hauptbahnhof, U1/Busse 3/34/112/120/124 Steinstraße,
Tel: +49 40 428 28-0
Fax: +49 40 4273-10647
FAHamburgMitte@finanzamt.hamburg.de
Informations- und Annahmestelle: Mo, Mi 8-14, Di 7-14, Do 8-18, Fr 8-12 Uhr. Zuständige Sachbearbeiter nach Vereinbarung. (Heiligabend und Silvester geschlossen)  
Finanzamt Hansa
Steinstraße 10
20095 Hamburg
 auf Karte / Stadtplan anzeigen
 ÖPNV: U-/S-/R-Bahnen/Busse Hauptbahnhof, U1/Busse 3/34/112/120/124 Steinstraße,
Tel: +49 40 428 28-0
Fax: +49 40 4273-10644
FAHamburgHansa@finanzamt.hamburg.de
Informations- und Annahmestelle: Mo, Mi 8-14, Di 7-14, Do 8-18, Fr 8-12 Uhr. Zuständige Sachbearbeiter nach Vereinbarung. (Heiligabend und Silvester geschlossen)  
Finanzamt Harburg
Harburger Ring 40
21073 Hamburg
 auf Karte / Stadtplan anzeigen
 ÖPNV: S3/S31/Busse Harburg Rathaus
Tel: +49 40 428 28-0
Fax: +49 40 4273-10416
FAHamburgHarburg@finanzamt.hamburg.de
Informations- und Annahmestelle: Mo, Mi 8-14, Di 7-14, Do 8-18, Fr 8-12 Uhr. Zuständige Sachbearbeiter nach Vereinbarung. (Heiligabend und Silvester geschlossen)  
Finanzamt Altona
Holstenplatz 18
22765 Hamburg
 auf Karte / Stadtplan anzeigen
 ÖPNV: S11/S21/S31/Busse 3/20/25/180/183/283 Holstenstraße
Tel: +49 40 428 28-0
Fax: +49 40 4273-10437
FAHamburgAltona@finanzamt.hamburg.de
Informations- und Annahmestelle: Mo, Mi 8-14, Di 7-14, Do 8-18, Fr 8-12 Uhr. Zuständige Sachbearbeiter nach Vereinbarung. (Heiligabend und Silvester geschlossen)  
Finanzamt Hansa
Steinstraße 10
20095 Hamburg
 auf Karte / Stadtplan anzeigen
 ÖPNV: U-/S-/R-Bahnen/Busse Hauptbahnhof, U1/Busse 3/34/112/120/124 Steinstraße,
Tel: +49 40 428 28-0
Fax: +49 40 4273-10644
FAHamburgHansa@finanzamt.hamburg.de
Informations- und Annahmestelle: Mo, Mi 8-14, Di 7-14, Do 8-18, Fr 8-12 Uhr. Zuständige Sachbearbeiter nach Vereinbarung. (Heiligabend und Silvester geschlossen)  

ACHTUNG: Für einige Bereiche des Ortsteils Sternschanze gelten abweichende Zuständigkeiten (s. Link - Finanzämter Sternschanze -).
Finanzamt Am Tierpark
Hugh-Greene-Weg 6
22529 Hamburg
 auf Karte / Stadtplan anzeigen
 ÖPNV: U2/Busse 181/22/281/391/39 Hagenbecks Tierpark
Tel: +49 40 428 28-0
Fax: +49 40 4273-10451
FAHamburgAmTierpark@finanzamt.hamburg.de
Informations- und Annahmestelle: Mo und Mi von 8 - 14 Uhr, Di von 7 - 14 Uhr, Do von 8 - 18 Uhr, Fr von 8 - 12 Uhr. Zuständige Sachbearbeiter nach Vereinbarung.  

Das Finanzamt  Am Tierpark hat noch eine Informations- und Annahmestelle im Kundenzentrum Blankenese, Sülldorfer Kirchenweg 2 a, 22587 Hamburg (Öffnungszeiten: Mo 8-13, Di 8-18, Do 7-15, Fr 8-13).
Außenstelle im Kundenzentrum Blankenese des Finanzamtes Am Tierpark
Sülldorfer Kirchenweg 2a
22587 Hamburg
 auf Karte / Stadtplan anzeigen
 ÖPNV: S1/S11/Busse 1/22/36/48/49/189/286 Blankenese
Tel: +49 40 428 28-0
Fax: +49 40 4273-10451
FAHamburgAmTierpark@finanzamt.hamburg.de
Mo 8-13, Di 8-18 (vor gesetzl. Feiertagen bis 16 Uhr), Do 7-15, Fr 8-13 Uhr.  

Die Außenstelle hat Verfahrenseinsicht in alle Fälle des Finanzamtes Am Tierpark.
Finanzamt Eimsbüttel
Hugh-Greene-Weg 6
22529 Hamburg
 auf Karte / Stadtplan anzeigen
 ÖPNV: U2/Busse 181/22/281/391/39 Hagenbecks Tierpark
Tel: +49 40 428 28-0
Fax: +49 40 4273-10400
FAHamburgEimsbuettel@Finanzamt.hamburg.de
Informations- und Annahmestelle: Mo, Mi 8-14, Di 7-14, Do 8-18, Fr 8-12 Uhr. Zuständige Sachbearbeiter nach Vereinbarung. (Heiligabend und Silvester geschlossen)  
Finanzamt Nord
Borsteler Chaussee 45
22453 Hamburg
 auf Karte / Stadtplan anzeigen
 ÖPNV: Busse 114/214 Rosenbrook
Tel: +49 40 428 28-0
Fax: +49 40 427 3-10 239
FAHamburgNord@finanzamt.hamburg.de
Informations- und Annahmestelle: Mo, Mi 8-14, Di 7-14, Do 8-18, Fr 8-12 Uhr. Zuständige Sachbearbeiter nach Vereinbarung. (Heiligabend und Silvester geschlossen)  
Finanzamt Barmbek-Uhlenhorst
Hamburger Straße 23
22083 Hamburg
 auf Karte / Stadtplan anzeigen
 ÖPNV: U3/Busse 25/37/172/173 Mundsburg
Tel: +49 40 428 28-0
Fax: +49 40 4273-10774
FAHamburgBarmbekUhlenhorst@finanzamt.hamburg.de
Informations- und Annahmestelle: Mo, Mi 8-14, Di 7-14, Do 8-18, Fr 8-12 Uhr. Zuständige Sachbearbeiter nach Vereinbarung.  
Finanzamt Wandsbek
Schloßstraße 107
22041 Hamburg
 auf Karte / Stadtplan anzeigen
 ÖPNV: U1/Busse Wandsbek Markt
Tel: +49 40 428 28-0
Fax: +49 40 4273-10514
FAHamburgWandsbek@finanzamt.hamburg.de
Informations- und Annahmestelle: Mo, Mi 8-14, Di 7-14, Do 8-18, Fr 8-12 Uhr. Zuständige Sachbearbeiter nach Vereinbarung. (Heiligabend und Silvester geschlossen)  
Außenstelle im Kundenzentrum Bramfeld des Finanzamtes Oberalster
Herthastraße 20
22179 Hamburg
 auf Karte / Stadtplan anzeigen
 ÖPNV: Busse 8/173/277 Bramfelder Dorfplatz, Busse 8/118/173/277/37 Herthastraße
keine AngabenMo 8-14, Di 9-18 (vor gesetzl. Feiertagen bis 16 Uhr), Do 7-13, Fr 8-13 Uhr  
Finanzamt Oberalster
Nordkanalstraße 22
20097 Hamburg
 auf Karte / Stadtplan anzeigen
 ÖPNV: Bitte benutzen Sie den automatischen HVV-Link.
Tel: +49 40 428 28-0
Fax: +49 40 4279 58131
FAHamburgOberalster@finanzamt.hamburg.de
Informations- und Annahmestelle: Mo, Mi 8-14, Di 7-14, Do 8-18, Fr 8-12 Uhr. Zuständige Sachbearbeiter nach Vereinbarung. (Heiligabend und Silvester geschlossen)  

Das Finanzamt Oberalster hat noch eine Informations- und Annahmestelle im Kundenzentrum Bramfeld, Herthastr. 20, 22179 Hamburg (Öffnungszeiten Mo 8-14, Di 9-18, Do 7-13, Fr 8-13).
Finanzamt Bergedorf
Ludwig-Rosenberg-Ring 41
21031 Hamburg
 auf Karte / Stadtplan anzeigen
 ÖPNV: S2/S21/R20/Busse Bergedorf, Busse Finanzamt Bergedorf
Tel: +49 40 428 28-0
Fax: +49 40 4273-13653
FAHamburgBergedorf@finanzamt.hamburg.de
Informations- und Annahmestelle: Mo, Mi 8-14, Di 7-14, Do 8-18, Fr 8-12 Uhr. Zuständige Sachbearbeiter nach Vereinbarung. (Heiligabend und Silverster geschlossen)  
Rentenbesteuerung – Informationen –
Bewerten: schlechtungenügendbefriedigendgutsehr gut | bisher keine Bewertung

Achtung Diese Webseite ist kein offizielles Angebot der Stadt Hamburg. Bitte wenden Sie sich bei konkreten Anfragen direkt an die oben genannten Ansprechpartner!