Opfer von Gewalt in Hamburg

Kosten Erforderliche Dokumente

Generelle Information

Dieser Eintrag zu Opfer von Gewalt mit allen Informationen rund um Ansprechpartner und Öffnungszeiten wurde im Katalog von offenesamt.de am 19.02.2017 erstellt. Es handelt sich dabei um eine Dienstleistung in der Hansestadt Hamburg. Sie können die öffentliche Dienstleistung hier auch bewerten oder kommentieren.

Weitere Informationen über Opferschutz-Hamburg erhalten Sie hier. Weitere Links zur Dienstleistung: Soforthilfe für traumatisierte Opfer von Gewalt.

Kosten Menschen, die in Hamburg Opfer einer Gewalttat geworden sind, erhalten auf Kosten der Stadt kurzfristig zunächst bis zu fünf Behandlungsstunden, um bestehende Symptome zu mildern und traumatischen Folgen vorzubeugen. Die Bewilligung und Bezahlung dieser Behandlungen übernimmt das Versorgungsamt unabhängig davon, welche Stelle später für die Bewilligung und Finanzierung der Therapie zuständig ist.

Erforderliche Dokumente Das Versorgungsamt Hamburg bietet gemeinsam mit der Asklepios-Klinik Nord/Ochsenzoll und dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) eine Soforthilfe für traumatisierte Opfer von Gewalttaten an.Dafür ist nur ein kurzer Antrag erforderlich, den die Betroffenen an das Versorgungsamt Hamburg richten müssen. Bei Bedarf kann die Behandlung um weitere Therapiestunden verlängert werden.Das Angebot richtet sich an Opfer einer vorsätzlichen Gewalttat, zum Beispiel an Opfer einer schweren Körperverletzung, eines Überfalls, einer Vergewaltigung, einer sexuellen Misshandlung oder vergleichbaren Taten, die zu einem psychischen Trauma führen.Die Opfer können sich direkt an die nachfolgenden Kliniken wenden und erhalten dort kurzfristig einen ersten Termin. Sie können das auch mit Hilfe der Polizei (z.B. anlässlich der Protokollierung des Vorfalls oder Stellung eines Strafantrages) oder mit Hilfe von Opferberatungsstellen (z.B. Weißer Ring) tun.

Verantworliche(r) Ansprechpartner, Adresse(n) und Öffnungszeiten:

 Adresse  Ansprechpartner  Öffnungszeiten
Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration
Hamburger Straße 47
22083 Hamburg
 auf Karte / Stadtplan anzeigen
 ÖPNV: U3/Busse 37/261 Hamburger Straße, siehe auch Link HVV Geofox
keine Angabenkeine Angaben
Opfer von Gewalt
Bewerten: schlechtungenügendbefriedigendgutsehr gut | bisher keine Bewertung

Achtung Diese Webseite ist kein offizielles Angebot der Stadt Hamburg. Bitte wenden Sie sich bei konkreten Anfragen direkt an die oben genannten Ansprechpartner!