Ausnahmen vom Parkverbot, orangener Ausweis in Hamburg

Erforderliche Dokumente

Generelle Information

Hier erfahren Sie alle wichtigen Informationen zum Thema Ausnahmen vom Parkverbot, orangener Ausweis. Der Eintrag wurde im Katalog von offenesamt.de am 29.05.2017 angelegt. Es handelt sich dabei um eine Dienstleistung in der Hansestadt Hamburg. Helfen Sie anderen und bewerten oder kommentieren Sie diese.

Weitere Informationen über Behindertenparkplätze und Parkerleichterungen für schwerbehinderte Menschen, Informationen erhalten Sie hier. Weitere Links zur Dienstleistung: Broschüre: Behindertenparkplätze in Hamburg-barrierefrei (PDF, 332 KB, 17 Seiten), Landesbetrieb Verkehr, LBV Online-Dienste, Parkerleichterungen für schwerbehinderte Menschen, Merkblatt, Stadtführer für Rollstuhlfahrer. Bitte beachten Sie dabei auch:
  • Das Parken an Stellen, an denen das eingeschränkte Haltverbot (Zeichen 286, 290.1 StVO) angeordnet ist,
  • die zugelassene Parkdauer zu überschreiten, im Bereich eines Zonenhaltverbots (Zeichen 290.1 StVO), in dem durch Zusatzzeichen das Parken zugelassen ist,
  • über die zugelassene Zeit hinaus an Stellen zu parken, die durch Zeichen Parken (Zeichen 314 StVO), Parkraumbewirtschaftungszone (Zeichen 314.1 StVO) oder Parken auf Gehwegen (Zeichen 315 StVO) gekennzeichnet sind und für die durch ein Zusatzzeichen eine Begrenzung der Parkzeit angeordnet ist,
  • in Fußgängerzonen (Zeichen 242.1 StVO), in denen das Be- und Entladen für bestimmte Zeiten freigegeben ist, während der Ladezeit zu parken,
  • an Parkuhren und bei Parkscheinautomaten zu parken, ohne Gebühr und zeitliche Begrenzung,
  • auf Parkplätzen für Bewohner bis zu 3 Stunden zu parken,
  • in verkehrsberuhigten Bereichen (Zeichen 325.1 StVO) außerhalb der gekennzeichneten Flächen zu parken, ohne den durchgehenden Verkehr zu behindern.

Im Gegensatz zur blauen Parkerleichterung darf der Inhaber der orangen Parkerleichterung nicht auf gekennzeichneten Parkplätzen mit dem Rollstuhlfahrersymbol parken. Die Parkerleichterung wird immer personengebunden ausgestellt. Die genehmigte Dauer richtet sich grundsätzlich nach der Dauer des gültigen Schwerbehindertenausweises, längstens jedoch 5 Jahre. Nach Ablauf muss wieder ein neuer Antrag gestellt werden.

Öffnungszeiten:

Landesbetrieb Verkehr, Transport- und Genehmigungs-Management /LBV TGM), Ausschläger Weg 100, 20537 Hamburg

Mo-Do 08.30 Uhr - 15.00 Uhr

Fr 08.30 Uhr - 13.00 Uhr

Erforderliche Dokumente  formloser Antrag Personalausweis oder Reisepass mit Meldebescheinigung Schwerbehindertenausweis Bescheinigung über die Erfüllung der oben genannten gesundheitlichen Voraussetzungen Ggf. Vollmacht bei Beantragung durch DritteSofern vorhanden, die alte Parkerleichterung mit der dazugehörigen Ausnahmegenehmigung im OriginalAlle Anträge sind zu richten an:Landesbetrieb VerkehrTransport- und Genehmigungs- Management (TGM)Ausschläger Weg 10020537 HamburgTelefon: 428 58 2492E-Mail: ausnahmen@lbv.hamburg.deBei persönlicher Vorsprache wenden Sie sich bitte an die Kolleginnen und Kollegen des Transport- und Genehmigungs-Management im Haus D in die erste Etage Zimmer 101b. 

Verantworliche(r) Ansprechpartner, Adresse(n) und Öffnungszeiten:

 Adresse  Ansprechpartner  Öffnungszeiten
Landesbetrieb Verkehr
Ausschläger Weg 100, Haus D.
20537 Hamburg
 auf Karte / Stadtplan anzeigen
 ÖPNV: Busse 25/112/154/160 Ausschläger Weg (Verkehrsamt)
Tel: +49 40 428 58-2492
Fax: +49 40 250 49 09
ausnahmen@lbv.hamburg.de
Mo-Do, 8.30-15Uhr, Fr 8.30-13 Uhr  
Ausnahmen vom Parkverbot, orangener Ausweis
Bewerten: schlechtungenügendbefriedigendgutsehr gut | bisher keine Bewertung

Achtung Diese Webseite ist kein offizielles Angebot der Stadt Hamburg. Bitte wenden Sie sich bei konkreten Anfragen direkt an die oben genannten Ansprechpartner!